FORTBILDUNGEN

DIGITALER WORKSHOP / 10. SEPTEMBER 2020 / 14 – 18:00 UHR

Das wird man doch wohl noch sagen dürfen – Diversitätssensible Sprache in der Projektförderung


Diversitätssensible Sprache


Von der Verwendung weiblicher Wortendungen über die Tilgung diskriminierender Wörter aus Kinderbüchern bis zum Gendersternchen beschäftigt uns der Sprachgebrauch in Hinblick auf Diversität, Inklusion, Antidiskriminierung, Anti-Antisemitismus und Antirassismus. Die Gesellschaft entwickelt sich dynamisch, global und vielfältig – hinkt unser Sprachgebrauch da hinterher?

Der Workshop soll in aktuelle Diskurse einführen und eine Reflexion anregen. Es können unmöglich endgültige Antworten gegeben werden - mitgebrachte Fragen sind viel wichtiger, um Scheu, Scham oder Abwehr den Thematiken gegenüber, begegnen zu können.

Fachreferent*innen

Eric Otieno | Keynote | "Sprache. Macht. Rassimus: Antirassismus und Sprache“ (20 Min.) | Q & A
Mustafa Akça | Julia Maier | Komische Oper Berlin | Projektbeispiel „Salem Opera“ (15 min) | Q & A
Marek Sancho Höhne | Keynote „Diversitätssensible Bild- und Schriftsprache“ (20 min) | Q & A
Eeva Rantamo | Keynote „Sprache öffnet Türen“ (20 min) | Q & A

Spezifika “Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“


Die Projektförderung von „Kultur macht stark“ fokussiert sog. bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche. Vor welche Herausforderung werden Antragsteller*innen und Teilnehmer*innen mit dieser Formulierung gestellt und welche Klippen gilt es zu umschiffen? Kann ein „Migrationshintergrund“ die Zugehörigkeit zu einer Bildungsschicht bestimmen? Wie wird die Zielgruppe in der Projektförderung angesprochen und abgegrenzt?
Regina Grebe | Einführung in das Förderprojekt „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ (10 min) | Q&A
Team Jugend ins Zentrum! | Konkrete Antragsberatung „Jugend ins Zentrum!“ | Schritt für Schritt (20 min) | Q&A

TERMIN:

10. September 2020, 14 bis 18 Uhr, kostenfrei

ANMELDUNG PER E-MAIL AN: jugend@soziokultur.de

EINE VERANSTALTUNG VON:

Bundesverband Soziokultur e. V.

MIT UNTERSTÜTZUNG VON:
Servicestellen „Kultur macht stark“: Felix Taschner (Bayern), Jana Schenk (Bremen), Johanna Dyckerhoff, Sithara Pathirana (Hamburg), Nele Zimmermann (Hessen), Kathrin Volkmer (Nordrhein-Westfalen), Kim Greyer (Sachsen-Anhalt), Kristin König (Schleswig-Holstein), Judith Reidenbach (Rheinland-Pfalz)

²Keynote Q&A = Vortrag mit Fragerunde

https://jugend-ins-zentrum.de/wp-content/uploads/2020/08/Arthotek-Koeln-Ferienwerkstatt-2020_I-500x500.jpg