Zentrum für Jugendkulturen e.V.
Stresemannstrasse 136, 22769 Hamburg, Hamburg

Graffiti ins Zentrum

Das Zentrum für Jugendkulturen ist ein soziokulturelles Bildungszentrum, in dem Sozialarbeiter:innen, Erzieher:innen und freischaffende Künstler:innen einen offenen Treff für Jugendliche im Sozialraum Hamburg Altona organisieren. Das Projekt rückt urban Art und Graffiti ins Zentrum. Dazu gehörte das kreative Arbeiten mit Lack- und Filzstiften, Acrylfarben und Pinsel, Spraydosen sowie das Bedrucken von Textilien per Siebdruck-Methode. Die Teilnehmer:innen hatten die Möglichkeit diese unterschiedlichen Werkzeuge auf diversen Oberflächen zu erproben: Papier, Karton, Leinwand, Textilien und einer Graffitiwand (ca. 20 Meter Länge aus Holz). Auf der anderen Seite wurde theoretisch zur Subkultur Hip-Hop gearbeitet, zu der Graffiti als wesentliches Element zählt. Hier wurden Einblicke in die Geschichte dieser Kunst- und Ausdrucksform gegeben, über Diskriminierungsformen im Graffiti diskutiert (z.B. sexistische und/oder sexualisierende Graffiti, geschlechterspezifische Zugänge bzw. Ausschlüsse usw.) und Magazine sowie Filme einzelner Graffitikünstler:innen betrachtet. Die Workshops wurden aufgrund des Pandemiegeschehens vor allem im Freien durchgeführt, um Mindestabstand und Infektionsschutz zu gewährleisten. In den kalten Monaten sowie während der Lockdowns wurden die Workshops online angeboten. Die Online-Workshops wurden mit Zoom und Padlet durchgeführt. Die Teilnehmenden konnten sich darüber hinaus individualisierte Materialboxen ausleihen, um mit ihren gewohnten und gerade erst kennengelernten Werkzeugen und Materialien während der Online-Workshops arbeiten zu können. Das Ziel, am Ende des Jahres eine Galerie-Ausstellung mit den Teilnehmenden und ihren über das Jahr entstandenen Kunstwerken zu organisieren, konnte pandemiebedingt leider nicht realisiert werden.

„Graffiti ins Zentrum“ ist ein Projekt vom Zentrum für Jugendkulturen e.V. im Bündnis mit United Football Movement e. V. und dem Förderkeis Nordtribühne e. V.

Format: makro

Schwerpunkt: Bildende Kunst

Alter: 15 bis 18 Jahre

Gefördert durch Jugend ins Zentrum! vom Bundesverband Soziokultur im Rahmen von Kultur macht stark.Bündnisse für Bildung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung