Stadtteilprojekt Sonnenland e.V.
Sonnenland 13, 22115 Hamburg, Hamburg

MedienStadtScouts Sonnenland: Wer sind wir? Ein Film- und Rechercheprojekt

Das Projekt „MedienStadtScouts Sonnenland: Wer sind wir? Ein Film- und Rechercheprojekt“ wurde vom 14.02.2020 bis zum 31.01.2021 durchgeführt. Die Laufzeit wurde – coronabedingt – etwas verlängert. Während der Projektlaufzeit entstanden: eine Zeitung (Der Sonnenbote, Juli 2020), ein neues Postkartenbuch, ein Malbuch. Darüber hinaus entstanden ein Tagebuch, zahlreiche (Porträt-)Fotos, Zeichnungen, Computergrafiken, Videos – u.a. eine „Room-Tour“ durch das Stadtteilprojekt. Ein Jahresrückblick wurde ebenfalls gedreht. Das Projekt umfasste wöchentliche Medienwerkstätten, Ausflüge und Workshops (in den Ferien und an Wochenenden). Pandemiebedingt mussten von Mitte März bis Mitte Mai 2020 auf physische Treffen verzichtet werden. Per Telefon, Post und Videoportale wurde trotzdem Kontakt zu den Teilnehmenden gehalten und künstlerische Aktivitäten initiiert (z.B. Tagebucherstellen, Fotosmachen, Bastelaktionen etc.). Ab Mitte Mai konnten auch wieder Treffen, Medienwerkstätten, Ausflüge – zuerst in sehr kleinen, dann in etwas größeren Gruppen – stattfinden. Alles jedoch reduziert und der Pandemiesituation angepasst.

„MedienStadtScouts Sonnenland: Wer sind wir? Ein Film- und Rechercheprojekt“ ist ein Film- und Rechercheprojekt von Stadtteilprojekt Sonnenland e.V. in Hamburg im Bündnis mit dem Spielhaus Sonnenland und der Schule An der Glinder Au 

Format: makro

Schwerpunkt: Medienarbeit

Alter: 6 bis 11 Jahre

Gefördert durch Jugend ins Zentrum! vom Bundesverband Soziokultur im Rahmen von Kultur macht stark.Bündnisse für Bildung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung