steptext dance project e.V.
Buntentorsteinweg 112, 28201 Bremen, Bremen

Soledad

Beim Jugendtanztheaterprojekt SOLEDAD wurde der Tanz zum Medium der Begegnung von Jugendlichen des Bremer Nordens und Südens. Angeleitet durch das künstlerische Leitungstandem Augusto Jaramillo Pineda und Ute Mai und basierend auf einem partizipativen und prozessorientierten pädagogischen Ansatz ergründeten die Teilnehmenden im Rahmen eines zweiwöchigen Intensivworkshops in den Herbstferien und anschließenden Digitalen Probenmodulen das Thema „Einsamkeit“ tänzerisch und performativ. SOLEDAD bot den Teilnehmenden eine vielseitige Kombination an Stilen und Methoden – von Modern über Ballett bis HipHop, von Übungen aus dem Schauspiel, über Improvisationen bis zur Rollenenwicklung, von kreativem Schreiben über Stimmübungen bis zum Gesang.

Der Entwicklungs- und Schaffensprozess der Gruppe mündete in einem gemeinsamen Showing per Zoom in Anwesenheit von Familien und Freund:innen. Konkrete Ziele des Projektes waren die Teilhabe von Jugendlichen unterschiedlicher Herkünfte und Altersstufen, die Stärkung des Austauschs zwischen zwei unterschiedlichen Bremer Stadtteilen, die Förderung der künstlerischen und darstellerischen Fähigkeit der Beteiligten, die inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Thema Einsamkeit und die Verstetigung der Kooperation der Bündnispartner. In Zeiten der Pandemie bot das Projekt den Teilnehmenden einen Raum für Dialog und Reflexion, für kreative Schöpfung und ein gemeinsames Miteinander.

„Soledad“ ist ein Tanzprojekt vom steptext dance project e.V. in Bremen im Bündnis mit der Tanzhafen Akademie Vegesack und Quartier gGmbH

Format: makro

Schwerpunkt: Darstellende Kunst

Alter: 15 bis 18 Jahre

Gefördert durch Jugend ins Zentrum! vom Bundesverband Soziokultur im Rahmen von Kultur macht stark.Bündnisse für Bildung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung