NeNa e.V.
Wrangelstr. 3, 10997 Berlin, Berlin

Schatzsuche Buckow

Kinder aus Buckow haben in diesem Projekt eine eigene Schatzsuche initiiert und gestaltet. Es wurden die klassischen und modernen Möglichkeiten einer Schnitzeljagd und Geocachings miteinander kombiniert, um den Teilnehmenden die Möglichkeit zu geben, ihren eigenen Sozialraum künstlerisch zu erkunden, zu gestalten und zu zeigen. Ziel war es, die Medienkompetenz zu erweitern, das Wissen über den Sozialraum zu vertiefen und eine interessante „Draußen-Aktivität“ kennenzulernen – in Form eines gelungenes Projekts kultureller Bildung. Kinder im Grundschulalter konnten niedrigschwellig, zielgruppenorientiert und an ihrer Lebenswelt orientiert Workshops der künstlerischen und kulturellen Bildung aber auch Mediendidaktik erproben. Die Teilnehmenden lernten QR-codes und nützliche Apps kennen., erfuhren notwendige Sicherheitseinweisungen in digitale Tools, erkundeten ihren Stadteil, erdachten sich Aufgaben und Rätsel für die Schatzsuche bzw. für eigene Geocaching-Route und entwickelten und gestalteten Elemente dieser Schnitzeljagd, die in einer Abschlussveranstaltung öffentlich begangen werden konnte. Der Kulturbesuch führte anders als geplant pandiemiebedingt in das Labyrinth Kindermuseum Berlin. Die Elternarbeit wurde projektbegleitend in Form von Elterncafés geleistet, die als äußerst positiv bewertet wurden.

„Schatzsuche Buckow“ ist ein Projekt von NeNa e.V. im Bündis mit Kiezstube – Familientreff Buckow und der Christoph-Ruden-Schule

Format: makro
Schwerpunkt: Bildende Kunst, Medien
Alter: 6 bis 11 Jahre

Gefördert durch Jugend ins Zentrum! vom Bundesverband Soziokultur im Rahmen von Kultur macht stark.Bündnisse für Bildung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung