Halle 36 e.V.
Luisenstr. 16 , 14542 Werder (Havel), Brandenburg

Klumpatsch- Ideen im Überfluss

Katharina Forster, eine Künstlerin aus Werder, startete im Mai 2018 das Projekt „Klumpatsch – Ideen im Überfluss“. Verpackungsmüll, der im Alltag anfällt, verwandelt sich im künstlerischen Tun zu ästhetischen eigensinnigen Objekten. Die Kinder erfahren den Überfluss von Verpackungsmüll, erfahren Abfall aber auch als Ressource, sehen wie durch kreatives Umdeuten und Umfunktionieren Neues entstehen kann. Die Ergebnisse des Projektes wurden bereits mehrfach ausgestellt.

Viele bunte Dinge liegen auf den Tischen, schön nach Farben sortiert. Beim genaueren Hinsehen sind dies alles saubere, aussortierte, alte Plastikteile. Bei den blasseren Farben liegen Zeitungen, leere Klopapierrollen, Pappe,… An anderer Stelle liegen Scheren, Bohrer, Heißkleber sowie Pinsel, Malfarben und vieles mehr. Einmal die Woche hat Klumpatsch – Ideen im Überfluss stattgefunden. Hier konnten Kinder im Alter von 6-12 Jahren künstlerisch zu verschiedenen Themen arbeiten. Mal entstanden Dinge, die ganz der Funktion eines Kunstwerkes folgen, ein andermal entsteht eine Kette, ein Adventskalender gefüllt mit Überraschungen, eine ganze Stadt in Kindergröße oder delikate immerblühende Blumen. Als Ausgangsmaterial diente das, was gemeinhin weggeworfen wird, was in unserer Gesellschaft im Überfluss vorhanden ist. Da durfte geklebt, gebohrt, genagelt werden, da wurden Hände dreckig und auch geschickter.

Klumpatsch- Ideen im Überfluss ist ein Projekt des Klimawerkstatt Werder – Halle 36 e. V. im Bündnis mit dem Kulturhof Götz und dem Familienzentrum Werder

Format: makro

Schwerpunkt: Bildende Kunst

Alter: 6 – 11 Jahre

Gefördert durch Jugend ins Zentrum! vom Bundesverband Soziokultur in Rahmen von Kultur macht stark.Bündnisse für Bildung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung