Wir betreiben als Verein an einem sozialen Brennpunkt in Rathenow ein Atelier, in dem wir Kunstunterricht anbieten, der i.d.R. durch die Teilnehmer finanziert wird. Interessieren sich Kinder aus benachteiligenden sozialen Milieus für unsere Angebote, können die Eltern die Finanzierung jedoch oft nicht übernehmen. Mit dem Angebot wollen wir einen Kunstkurs anbieten, in dem Kinder aus diesem Milieu an einem Thema arbeiten, sich künstlerisch ausbilden und das Ergebnis nachhaltig verwendet wird.

„Ich mal meine Stadt“ ist ein Projekt des TonArt e.V. in Rathenow.

Format: makro

Schwerpunkt: Bildende Kunst

Alter: 6 bis 11 Jahre

Im „Big Band Project“ konnten Jugendliche in Potsdam aktuelle Popsongs neu interpretieren: im Team mit erfahrenen Vocalcoaches und Instrumentalist:innen schulten die Teilnehenden die eigene Stimme oder bauten skills am Instrument aus. Pandemiebedingt musste leider der Kulturbesuch entfallen, weil die Kultureinrichtungen temporär geschlossen waren. Die kontinuierlichen außerschulischen Workshops konnten jedoch virtuell fortgeführt werden. In Videokonferenzen und auf einer E-Lernplattform ist sogar ein gemeinsamer Song während der Lockdowns entstanden. Ab Sommer konnten unter Einhaltung der Hygienebestimmungen wieder Präsenztreffen stattfinden und der Projektabschluss in Form eines Konzerts geprobt werden – dieses mal leider ohne Publikum.

Das „BIG BAND Project“ ist ein Projekt der Stiftung SPI im Bündnis mit SHBB, Soziale Hilfen in Berlin und Brandenburg und Schwungkollegium e.V.

Format: makro

Schwerpunkt: Musikperformance

Alter: 15 bis 18 Jahre

Gefördert durch Jugend ins Zentrum! vom Bundesverband Soziokultur im Rahmen von Kultur macht stark.Bündnisse für Bildung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung

Im Projekt werden Kinder und Jugendliche durch Workshops aus den Bereichen Musik, Medien und Gesang zu künstlerischer Aktivität ermutigt. Begleitet von Musiker:innen, Medien:gestaler:innen und Instrumentalist:innen erleben die Teilnehmenden unterschiedliche Phasen einer Songentwicklung, einer Liveperformance und der Videoerstellung – alles entlang den Interssen und Schwerpunkten der heterogenen jungendlichen Gruppe.

„Kreativ unterwegs!“ ist ein Projekt vom Förderverein Kreiskulturhaus Seelow e.V. im Bündnis mit der Stadtbibliothek „Ulrich Plenzdorf“ Seelow und Kindervereinigung e.V. Seelow

Format: makro

Schwerpunkt: Musikperformance

Alter: 12 bis 14 Jahre

Gefördert durch Jugend ins Zentrum! vom Bundesverband Soziokultur im Rahmen von Kultur macht stark.Bündnisse für Bildung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung

Die Kinder und Jugendlichen kommen an acht Ferientagen zusammen und gestalten gemeinsam nach eigenen Entwürfen mithilfe von Künstler:innen zwei öffentliche Wände. Bei den Motiven sind die eigenen Lebens(t)räume das Oberthema. Die Kinder werden aktiv an Gestaltung und Durchführung miteinbezogen. Es wurde ein Trafohäuschen und eine Bushaltestelle durch die Kinder und Jugendlichen in Graffititechnik kreativ aufgewertet. Gearbeitet wurde in Kleingruppen unter Einhaltung der Hygienevorschriften, begleitet wurden die Teilnehmenden von zwei Künstler:innen der Graffitiszene.

„Ostern wirds bunt – ein Graffiti-Projekt für Kinder und Jugendliche“ ist ein Projekt vom Kinderring Neuhardenberg e.V. in Neuhardenberg im Bündnis mit dem BTZV Märkisch-Oderland e.V. und der Volkssolidarität e.V. Reitwein

Format: Ferienwerkstatt

Schwerpunkt: Bildende Kunst

Alter: 12 bis 14 Jahre

Gefördert durch Jugend ins Zentrum! vom Bundesverband Soziokultur im Rahmen von Kultur macht stark.Bündnisse für Bildung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung

Das Projekt „AllerHandBuch“ eine greifbare Produktion, di das machen mit den Händen durch Schrift und Bild- Zeichnung, Comic oder Collage im fokus hat. Diverse Textarten fließen ein, Tagebuch, Ideenskizze, Gedicht oder Gebrauchsanweisung – Fantasie und Erfahrung, tagtraum und Nachtgespenst finden darin Platz. Gemeinschaftlich wird wie im Cadavre Exquis Spiel ein dörfliches „Stundenbuch“ zusammengebraut. Immer wird es dabei auch um die Ecken und Kanten die das richtige Leben bereithölt gehen.

„AllerHandBuch“ ist ein Projekt des LandKunstLeben e.V.

 

Format: kompakt

Schwerpunkt: Bildende Kunst

Alter: 12 bis 14 Jahre

Wir bringen zeitgemäße Kulturangebote ins ländliche Brandenburg direkt zu den Teilnehmer:innen vor Ort. In diesem Projekt wurde Kindern und Jugendlichen in Märkisch Oberland kreative Grundlagenvermittlung nähergebracht und sie angeregt, die eigene Kreativität zu entfalten. Es gab kontinuierliche Workshopangebote aus den Bereichen Hip/Hop, Gesang, Medien und Musik. Pandemiebedingt musste das Projekt zwischenzeitlich pausieren und manche Inhalte, wie die öffentliche Präsentation, konnten nicht vollumfänglich umgesetzt werden. Dennoch war das Projekt ein Erfolg für die teilnehmenden Jugendlichen! Es ist ein eigener Rap-Song entstanden, Graffiti auf Leinwand und Folie sowie eine Diashow der entstandenen Fotografien.

„Die jungen Künstler in MOL“ ist ein Projekt von Kulturjurten Werbig e.V. im Bündnis mit Grundschule Müncheberg und Altes Pfarrhaus Seelow e. V.

Format: makro

Schwerpunkt:Musikperformence

Alter: 11 bis 15 Jahre

Gefördert durch Jugend ins Zentrum! vom Bundesverband Soziokultur im Rahmen von Kultur macht stark.Bündnisse für Bildung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung

Der Durchführungsort Gutshof Ganzer steht auf den Ruinen einer alten Raubritterburg – ein willkommener Anlass um ein mittelalterliches Ritterlager entstehen zu lassen. Die TN beschäftigen sich mit Minnesang, Handwerkstechniken, kochen am offenen Feuer, bauen Schwert und Schilder. Im Ergebnis des Kunstworkshops entsteht ein selbstgeschriebenes Theaterstück mit selbstkreierten Kostümen und Kulissen. Krönender Abschluss wird die öffentl. Aufführung des Theaterstücks in der Kirchenruine.

 

„Ritterspiele in Ganzer“ ist ein Projekt der Kinder- und Jugendakademie Gutshof Ganzer KJKGG e.V.

 

Format: makro

Schwerpunkt: Darstellende Kunst

Alter: 6 bis 11 Jahre

Beim „Ausdrucksmalen“ (AM) geht es darum, dem Bedürfnis von Kindern zu entsprechen, sich frei und selbstmotiviert mit Farbe und Pinsel auszudrücken, was sie bewegt und vorauf sie Lust haben. Das Malen findet in einem geschützten Malraum im Stehen an Stellwänden mit großer Malfläche statt. Diese Art, sich auszudrücken, geht auf Arno Stern (www.arnostern.de) zurück. Im Mittelpunkt steht der Prozess des Malens, nicht der Inhalt des Gemalten.

„Ausdrucksmalerei“ ist ein Projekt des Förderferein der Schule Ziesar e.V.

 

Format: makro

Schwerpunkt: Bildende Kunst

Alter: 6 bis 11 Jahre

„Waldgegaukel“ verbindet wöchentliches Zirkustraining, welches mitunter auch im „Wald um die Ecke“ stattfindet, mit Ausflügen in den Lebensraum „Wald“. Die Teilnehmenden werden vor dem Hintergrund der Klimakrise für dieses besonderen Ökosystem, seine Bedeutung und Vielfältigkeit, seine Mythen und Geschichte sensibilisiert. Mit zirkuspädagogischen Elementen entwickeln die Kinder in Laufe des Projektes gemeinsam eine „zirzensische Waldgeschichte“, in der sie ihre Walderfahrungen präsentieren.

„Gauklerkids*JungeStars – Waldgegaukel“ ist ein Projekt des ESTAruppin e.V.

Format: JiZ makro

Schwerpunkt: Darstellende Kunst

Alter: 6 bis 11 Jahre

Singen, beatboxen, ein Instrument bauen und spielen, Verfassen von Songtexten, einen gemeinsamen Auftritt vorbereiten, eine Aufnahme machen… Gemeinsam werden Stücke entwickelt und gespielt; es wird improvisiert und gecovert, Bodypercussion geübt.

„musikbaustelle lychen: lautmalen und klangbauen“ ist ein Projekt des Volkssolidarität Land Brandenburg e.V., Verbandsbereich Uckermark

Format: kompakt
Schwerpunkt: Musikperformance
Alter: 12 bis 14 Jahre