Im Verlauf eines Jahres werden Jugendliche angesprochen und finden sich in Gruppen zusammen. Ziel ist, eine Tanzrevue aufzuführen. Während Ferienworkshops und später in wöchentlichen Proben lernen sie unter Anleitung von Künstler*innen und Betreuung von Pädagog*innen die einzelnen Bereiche einer Tanztheaterproduktion kennen (Choreografie, Bühnenbild, Kostüm, Video, Werbung etc.) und können den unterschiedlichen Arbeitsgruppen beitreten und so in verschiedener Weise am Projekt mitarbeiten.

„Westside Stories“ ist ein Revue Projekt der Jugendarbeit Mobil (Stadt Mannheim, FB Jugendamt und Gesundheitsamt, Abt. Jugendförderung.

 

Format: makro

Schwerpunkt: Darstellende Kunst

Alter: 12 bis 14 Jahre

Jugendliche bauen unter Anleitung von Künstler*innen Outdoorgeräte die im öffentlichen Raum aufgestellt werden. Sie werden motiviert ihr Lebensumfeld in Herrenberg mitzugestalten. Die Workshops finden im offenen Bürgerhaus Klosterhof statt, da dies ein Ort ist, an dem sich insbesondere beteiligungsferne Jugendliche aufhalten. Phase 1: Partizipative Planungsphase incl. Schnupperworkshops. Phase 2: Holzwerkstätten und Bauworkshops. Phase 3: Installation im öffentlichen Raum mit Eröffnungsfeier.

„Mein – Dein – Unser Herrenberg“ ist ein Projekt des Stadtjugendring Herrenberg e.V.

 

Format: makro

Schwerpunkt: Bildende Kunst

Alter: 15 bis 18 Jahre

Mit dem Projekt wird Jugendlichen die Möglichkeit gegeben sich selbst und andere neu zu erleben. Sie setzten sich selbst in Kontext mit ihrer Umwelt und verarbeiten diese Eindrücke in einer theatralen und clownesquen form. Unter professioneller Anleitung entwickeln sie daraus eine Performance, die im Rahmen des international bekannten Formats „Int. Musik- und Straßentheater Festival Pforzheim“ zur Präsentation gebracht wird.

„laut und leise“ ist ein Projekt des Kulturhaus Osterfeld in Pforzheim.

 

Format: makro

Schwerpunkt: Bildende Kunst

Alter: 12 bis 14 Jahre

Das Projekt ist eine Kooperation des Kulturzentrums GEMS mit der Johann-Peter-Hebel-Schule und dem Verein für Frauen & Kinderschutz in Singen. In dem multidisziplinär angelegten Projekt erlernen bildungsbenachteiligte Kinder/Jugendliche die Grundlagen des Theaterspielens und des Fotografierens. Das gemeinsame Projekt wird nach Projektlaufzeit der Öffentlichkeit präsentiert.

 

„Bühne plus Bilder“ ist ein Projekt des Kulturzentrum GEMS e.V.

 

Format: makro

Schwerpunkt: Darstellende Kunst

Alter: 12 bis 14 Jahre

Das Tanzprojekt „Gedankenwandeln“ wird von bis zu 25 Kindern aus dem Stadtteil Stühlinger in einem mehrmonatigen Prozess erarbeitet. In Intensivtagen, flankiert von wöchentlichem Tanztraining werden Gefühle und Gedanken, auch Angst machende, aus der Lebenswelt der Kinder gemeinsam erforscht. Vom aktuellen Thema Klimawandel bis zu Möglichkeiten der Selbstwirksamkeit werden Choreografien, Filme, Texte der Kinder entwickelt und in ein kraftvolles Tanzstück transformiert.

„Gedankenwandel“ ist ein Tanzprojekt des E-WERK Freiburg e.V.

 

Format: JiZ makro

Schwerpunkt: Darstellende Kunst

Alter: 6 bis 11 Jahre

Mädchen stehen mit ihren eigenen Geschichten im Zentrum ihrer selbstproduzierten Beiträge. Ein Portrait ihrer Träume, Wünsche und Probleme entsteht.

„Raise your Voice“ ist ein Projekt des Fabrik für Handwerk, Kultur und Ökologie e.V.

Format: kompakt
Schwerpunkt: Medienarbeit
Alter: 12 bis 14 Jahre

Der Zustand zwischen Wachsein und Schlafen ist ein besonderer Moment. Gedanken vom Tag gehen einem durch den Kopf, die Gefühle verzerren die Wahrnehmung, manches wird großartig, manches beängstigend. Getanzt wird auf, unter und um ein Bett herum. Die Kinder zeigen, was sie bewegt.

„Nachtflausen“ ist ein Projekt des E-Werk Freiburg e.V.

Format: Ferienwerkstatt
Schwerpunkt: Darstellende Kunst
Alter: 6 bis 11 Jahre

Zwei Gruppen reisten unter sachkundiger Anleitung zur Kunst. Eine Mädchen- und eine Jungs-Mädchen-Gruppe tourten zwei Stunden wöchentlich durch kontikis Ateliers und Werkstätten. Im Gepäck: Ihre Fragen, Wünsche und Ideen. Sie besuchten das Zeichnen und die Farben, machen Halt bei Holz und Ton. Was lässt sich skizzieren oder malen? Was konstruieren oder plastizieren? Unterwegs sein zur Kunst ist so spannend wie die Lebensreise selber.  Eine große Vernissage der  Reisekunstwerke beendete das Projekt.

„unterwegs! – Reise zur Kunst“ ist ein Projekt der kontiki Kulturwerkstatt der Ulmer Volkshochschule e. V. im Bündnis mit der Adalbert-Stifter-Gemeinschaftsschule Ulm und  dem Mädchen- und Frauenladen Sie´ste / FrauenNetz West e.V.

Format: makro
Schwerpunkt: Bildende Kunst
Alter: 12 bis 14 Jahre

Gefördert durch Jugend ins Zentrum! vom Bundesverband Soziokultur in Rahmen von Kultur macht stark.Bündnisse für Bildung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung

Eine zeitgenössische Tanzchallenge für Kinder im Stühlinger

Der Schulhof der Hebelschule ist der tägliche erlebte Raum für die Kinder. Sie tanzen von Punkt zu Punkt, das machen sie gern. Da wo sie gerade sind, schauen sie sich um und entdecken ihre Umgebung neu: Ein Baum, ein Mülleimer, viele Kreise… Wie nimmt der kindliche Blick die Umgebung wahr, wie verändert sie sich durch ihre Augen? Wie möchten sie sich in ihrer Welt bewegen, tanzen?

Punktlandung war bereits das 5. Kindertanzprojekt des E-WERK Freiburg, neu ist die Kooperation mit der Hebelschule und bewegungs-art freiburg, dem Verein für Ausbildung und Kursprogramme für zeitgenössischen Tanz in Freiburg.

Das Projekt begann Ende Oktober 2018 mit einem Herbstferienworkshop mit verspielten zeitgenössischen Tanztraining, natürlich auch mit urban dance Figuren. Ab November 2018 war jeden Freitag Nachmittag Tanztraining. Reelle Bilder des Alltags der Kinder werden mit ihren Zeichnungen überzeichnet. Durch z.B. das allmähliche Aufblühen von Pflanzen und Blumen auf dem Pflaster oder Plüschteppiche auf dem Schulhof entstehen Landschaften, in denen wir Tänze entwickeln. Auf spielerische Weise landen die Kinder am Ende des Produktionsprozesses auf der großen Bühne des E-WERKs. Drei öffentliche Aufführungen und zwei Vorstellungen für die Hebelschule fanden im April 2019 im E-WERK statt.

Punktlandung ist ein Projekt der E-WERK Freiburg e.V. im Bündnis mit bewegungsart//tanznetz freiburg e.V. und der Hebelschule Freiburg

Format: makro

Schwerpunkt: Darstellende Kunst

Alter: 6 bis 11 Jahre

Gefördert durch Jugend ins Zentrum! vom Bundesverband Soziokultur in Rahmen von Kultur macht stark.Bündnisse für Bildung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung

In dem multidisziplinär angelegten Projekt erlernen Kinder/Jugendliche die Grundlagen des Theaterspielens und des Fotografierens und entwickeln daraus ein gemeinsames Projekt, das zum Abschluss der geplanten Projektlaufzeit der Öffentlichkeit präsentiert wird.

Bühne+Bilder ist ein Projekt des Kulturzentrum GEMS e.V.

Im Bündnis mit Johann-Peter-Hebel-Schule und Verein für Frauen- und Kinderschutz e.V. Singen und Jugendhaus „Südpol“

Format: makro
Schwerpunkt: Darstellende Kunst
Alter: 12 – 14 Jahre

Gefördert durch Jugend ins Zentrum! vom Bundesverband Soziokultur in Rahmen von Kultur macht stark.Bündnisse für Bildung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung