Mit dem Projekt wollen wir mit bildungsfernen Kindern und Jugendlichen aus Weimar-Schöndorf mit den Mitteln der darstellenden Kunst (Zirkus, Musik, Theater) die Lebensräume von Kindern und Jugendlichen erforschen und mit Methoden der Beteiligung Utopien und Wünsche entwickeln, die zum Abschluss des Projektes als öffentliche Aufführung im Stadteil präsentiert wird.

Wir sind das Viertel sind wir – ein Zirkustheater-und Streetart-Projekt der Kindervereinigung Weimar/Kinderzirkus Tasifan.

Format: makro

Schwerpunkt: Darstellende Kunst

Alter: 6 bis 11 Jahre

In diesem interkulturellen und inklusiven Projekt erarbeiten wir zum Thema „Fehler machen klug“ ein Tanz – und Theaterstück. Die Ideen, Wünsche und Vorstellungen der teilnehmenden Kinder werden die Ausgangspunkte für das Stück sein. Mit unterschiedlichen tanz- und theaterpädagogischen Methoden werden daraus Szenen erarbeitet, welche zu einem Stück verdichtet werden. Es wird erlebbar gemacht, wie gewinnbringend Fehler für unser Leben sein können.

Fehler machen klug! ist ein Projekt des ZIKK-Zentrum für inklusive Kunst und Kultur e.V. in Essen.

Format: makro

Schwerpunkt:  Darstellende Kunst

Alter: 6 bis 11 Jahre

Die Jugendlichen beleben die Räume und Hallen des alten Fabrikgeländes neu. Wir erarbeiten eine performative Installation, die Geschichten und Geschichte des Hauses erzählt und dann von einem Publikum begangen werden kann. Dabei steht die Arbeit an Theaterszenen im Vordergrund, es werden aber auch Elemente der Bildenden Kunst und der Medienarbeit einfließen. Die Zuschauer erleben Orte, die dann Anekdoten erzählen.

„Narrative Spaces – Spurensuche im WERK“ ist ein von WERK 2 – Kulturfabrik Leipzig e.V.

Format: Ferienwerkstatt

Schwerpunkt: Darstellende Kunst

Alter: 15 bis 18 Jahre

 

Das Projekt ist ein Folgeprojekt von „ON THE ROAD live“, das wir mit der aktuellen Tanzgruppe und neuen Teilnehmenden weiterführen.
In regelmäßigen Kursen, intensiven Projekttagen/-wochen  erlernen und üben die Jugendlichen die Grundlagen des urbanen & zeitgenössischen Tanzes, beschäftigen sich mit dem Thema „Sozialen Medien“ und erarbeiten eine umfangreiche Tanztheater-Aufführung.

Durch das Projekt soll sich eine Tanzcompany zweier Stadtteile etablieren.

On The Road Company – ist ein Projekt des urban souls e.V. in Leipzig.

Format: makro

Schwerpunkt: Darstellende Kunst

Alter: 12 bis 14 Jahre

 

Capoeira und Afro-Tänze sind Sportarten, die man „spielt“: Es geht nicht darum den:die Gegner:in zu besiegen, sonder mit einem:r Partner:in ein gemeinsames Spiel, einen Rhythmus zu finden. Beim diesen Tänze kommt es darauf an, sie stets neu auf seine Gegner:innen einzustellen. Dabei lernen die Teilnehmenden Respekt und Toleranz gegenüber anderen sowie Reaktionsvermögen, motorische Geschmeidigkeit und die Kultur der Ursprungsländer kennen. Hierzu gehören Capoeira Lektionen, musikalische Aktivitäten mit Gesang und diversen lnstrumenten, Anfertigung von Instrumenten in Teamarbeit, AfroTanz, Samba, Frevo und Maculele. Die Teilnehmenden erhalten Anstöße für ihre eigene Freizeitgestaltung und probieren die Elemente Tanz, Musik und Kampf in einer sinnvollen Kombination aus. Sie lernen das motorische Vokabular der Capoeira kennen. Dabei lernen sie originelle Bewegungsabläufe, die durch Rhythmus strukturiert werden können, sie setzen sich mit der Geschichte der Afro-Tänze auseinander – vom Weg aus der Unterdrückung hin zu einem der bekanntesten Elemente der brasilianischen Kultur .

„Capoeira Treffen“ ist ein Projekt der Turngemeinde in Berlin 1848 e. V.

Format: kompakt mit Ferienwerkstatt

Schwerpunkt: Darstellende Kunst und Musikperformance

Alter: 6 bis 18 Jahre

Gefördert durch Jugend ins Zentrum! vom Bundesverband Soziokultur in Rahmen von Kultur macht stark.Bündnisse für Bildung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung

 

Jugendliche aus einem sozialen Brennpunkt zeigen in einer Mischung von Live-Schauspiel/Video/Chat ihre Geschichten vom Erwachsenwerden und Hineinwachsen in unsere Gesellschaft. 8 Monate lang arbeiten 2 Künstler an der Fifferenz zwischen dem inneren Wunsch und der äußeren Realität der Teilnehmer. Die Aufführungen erfolgen auf dem Siegburger Markt mittels einer „Black Box“. Der Bau der Box mit den Teilnehmern ist Teil des Projektes und symbolisiert das verborgene Innen.

„Black Box“ ist ein Projekt des Theaterschatz e.V. in Siegburg.

Format: makro

Schwerpunkt: Darstellende Kunst

Alter: 15 bis 18 Jahre

Aufbau einer internationalen, integrativen Theatergruppe im Landkreis Vorpommern-Rügen. Bei dem Projekt werden die Jugendlichen animiert, sich mit lokalen Geschichten und ihem jeweiligen Sozialraum auseinander zu setzen. Gemeinsam mit den teilnehmenden Jugendlichen sollen sowohl historische wie auch zeitgenössische Geschichten recherchiert werden, welche die Kinder interessant finden bzw. sie ansprechen. Diese Geschichten sollen die Grundlage eines Theaterstückes sein.

„Wer sind wir?“ ist ein Film- und Rechercheprojekt der MedienStadtScouts Sonnenland e.V. in Hamburg.

Format: makro

Schwerpunkt: Darstellende Kunst

Alter: 12 bis 14 Jahre

In SOLEDAD wird der Tanz zum Medium der Begegnung von Jugendlichen des Bremer Nordens und Sübends. Einmal wöchentlich und über 11 Monate hinweg besuchen sich die Teilnehmenden in Ihren Stadtteilen und ergründen gemeinsam mit zwei prof. Tänzer_innen das Thema „Einsamkeit“ tänzerisch und performativ. Ihr Entwicklungs- und Schaffensprozess ündet in eine gemeinsame professionelle Bühnenproduktion, die in Spielstätten beider Stadtteile aufgeführt wird.

„Soledad“ ist ein Tanzprojekt des steptext dance project e.V. in Bremen.

Format: makro

Schwerpunkt: Darstellende Kunst

Alter: 15 bis 18 Jahre

 

Im Verlauf eines Jahres werden Jugendliche angesprochen und finden sich in Gruppen zusammen. Ziel ist, eine Tanzrevue aufzuführen. Während Ferienworkshops und später in wöchentlichen Proben lernen sie unter Anleitung von Künstler*innen und Betreuung von Pädagog*innen die einzelnen Bereiche einer Tanztheaterproduktion kennen (Choreografie, Bühnenbild, Kostüm, Video, Werbung etc.) und können den unterschiedlichen Arbeitsgruppen beitreten und so in verschiedener Weise am Projekt mitarbeiten.

„Westside Stories“ ist ein Revue Projekt der Jugendarbeit Mobil (Stadt Mannheim, FB Jugendamt und Gesundheitsamt, Abt. Jugendförderung.

 

Format: makro

Schwerpunkt: Darstellende Kunst

Alter: 12 bis 14 Jahre

In Zusammenarbeit mit den heilpädagogischen Einrichtungen und dem FD Jugend werden wir Shakespeares Sommernachtstraums mit mindestens 20 TN aufführen.
Wir möchten mit den TN einen eigenen Zugang zum „bürgerlichen Bildungskanon“ am Thema „Liebe“ erarbeiten. Was lässt sich von dem Drama des Jahres 1595 in heutige Lebenswirklichkeit übersetzen?
Die Jugendlichen werden inhaltlich an Stück, Bühne, Kostüm und Öffentlichkeitsarbeit mitarbeiten. Geplant sind mindestens 4 öffentliche Aufführungen.

„Sommernachtstraum“ ist ein Projekt des Kulturvereins Platenlaase e.V.

 

Format: makro

Schwerpunkt: Darstellende Kunst

Alter: 15 bis 18 Jahre