Im öffentlichen Park wurden mobile Ateliers errichtet, in denen Kinder und Jugendliche künstlerisch aktiv werden konnten: in der Holzwerkstatt entstanden kleine und große Arbeieten aus Holz, gezeichnet, gemalt und mit Farbe und Fomen experimentiert wurde an den Tagen Malerei und Mural Art – gestaltende Fassadenmalerei – konnte als dritter Schwerpunkt des Ferienprojekts erprobt werden.

„Kunst im Park!“ ist ein Projekt von Da Capos Projektschmiede e.V. in Sprockhövel im Bündnis mit Netzwerk der guten Taten e.V. und Schwelmer aus Kars e.V.

Format: Ferienwerkstatt im Rahmen von „Kultur macht stark Sommer“

Schwerpunkt: Bildende Kunst

Alter: 6 bis 18 Jahre

Gefördert durch Jugend ins Zentrum! vom Bundesverband Soziokultur in Rahmen von Kultur macht stark.Bündnisse für Bildung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung

Ziel ist es, mit den Jugendlichen hauptsächlich aus dem Wirkungskreis des Jugendhauses Merzig ein Projekt zu verwirklichen, bei dem das Bewusstsein für den Umwelt- und Klimaschutz nicht nur für sie als Teilnehmer:innen sondern auch für ihre Mitmenschen verschärft wird. Zielgruppen- und ressoucenorientiert sollen die Teilnehmer anhand von Graffiti Kunst großflächige Kunstwerke entwerfen, die plakativ in der Stadt sowie in den umliegenden Ortsteilen platziert und präsentiert werden.

MZGraffiti – Zukunft.sichtba.machen! ist ein Projekt des Kulturzentrums Villa Fuchs in der Kreisstadt Merzig.

Format: makro

Schwerpunkt: Bildende Kunst

Alter: 15 bis 18 Jahre

Kinder und Jugendliche zeichnen ihren Stadtteil. Die Welt betrachtet anhand von Kinderzeichnungen. Zu Beginn werden Ideen und Wünsche der Teilnehmerinnen aufgenommen und Routen festgelegt. Pro Treffen wird eine Stadtteilsaktion begangen und gezeichnet. Zusätzlich zu den Ortsbildern werden die Routen in einen Straßenplan  eingetragen, sie ergeben das Bewegsmuster der Gruppe. Die Zeichnungen und die Wege ergeben einen analogen und digitalen Stadtplan.

„Township Plotting, der gezeichnete Stadtteilführer?“ ist ein Projekt vom Spielhaus Traunspark in Hamburg.

Format: makro

Schwerpunkt: Bildende Kunst

Alter: 6 bis 11 Jahre

Gefördert durch Jugend ins Zentrum! vom Bundesverband Soziokultur in Rahmen von Kultur macht stark.Bündnisse für Bildung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung

Wir betreiben als Verein an einem sozialen Brennpunkt in Rathenow ein Atelier, in dem wir Kunstunterricht anbieten, der i.d.R. durch die Teilnehmer finanziert wird. Interessieren sich Kinder aus benachteiligenden sozialen Milieus für unsere Angebote, können die Eltern die Finanzierung jedoch oft nicht übernehmen. Mit dem Angebot wollen wir einen Kunstkurs anbieten, in dem Kinder aus diesem Milieu an einem Thema arbeiten, sich künstlerisch ausbilden und das Ergebnis nachhaltig verwendet wird.

„Ich mal meine Stadt“ ist ein Projekt des TonArt e.V. in Rathenow.

Format: makro

Schwerpunkt: Bildende Kunst

Alter: 6 bis 11 Jahre

Kinder und Jugendliche konnten im Rahmen eines Feriencamps fünf Tage lang Naturkunstwerke gestalten, täglich die Natur entdecken und an verschiedenen Orten Landartobjekte erschaffen. Praktische Erfahrungen werden mit theoretischen Infoblocks ergänzt. Der letzte Camptag hat mit einer Ausstellung der Kunstwerke abgeschlossen. Neben der Projektarbeit konnten Abenteuerlustige auf dem schönen Gelände mitten im Tollensetal übernachten.

Das Projekt ist eine Ferienwerkstatt von Natürlich Lernen am Tollensetal e.V.

Format: Ferienwerkstatt

Schwerpunkt: Bildene Kunst

Alter: 8 bis 14 Jahre

Gefördert durch Jugend ins Zentrum! vom Bundesverband Soziokultur in Rahmen von Kultur macht stark.Bündnisse für Bildung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung

Kinder aus der Region experimentieren mit Farben und Tönen und bringen das aufs Blatt und in die Luft, was Sie bewegt. Wir wollen mit dem musikalischen Klang- und einem künstlerischen Pinselnachmittag, einen Ort der kreativen Begegnung schaffen. Hier kann sich eine Kerngruppe von Kindern im wöchentlichen Rhythmus bei zwei unterschiedlichen Angeboten treffen, nach der Schule austauschen und inspirieren lassen. Eine gemeinsam gestalteter Kalender und eine Abschlusspräsentation ist das Ziel.

„Klangpinsel“ ist ein Projekt des Natürlich Lernen am Tollensetal e.V.

Format: makro

Schwerpunkt: Bildende Kunst

Alter: 6 bis 11 Jahre

In der sechstägigen Ferienwerkstadt wohnen und leben die Teilnehmenden gemeisam im Kunsthaus Strodehne. Sie setzen sich mit dem Thema Bootsbau auseinander und bauen selbst Boote aus Papier und Pappe. Zu Beginn unternehmen sie eine Bootsfahrt mit dem ortsansässigen Fischer. Danach untersuchen sie in verschidenen Übungen Anforderungen an Material und Form. Anschließend bauen sie Boote in Modelgröße. In der abschließenden Regatta testen sie diese in einem spielerischen Wettbewerb auf der Havel.

Papierbootsbau und Papierbootregatta auf der Havel ist ein Projekt des Kunsthauses Strodehne e.V.

Format: makro

Schwerpunkt: Bildende Kunst

Alter: 6 bis 11 Jahre

15 geistig behinderte TN wollen ein oder mehrere Spiele entwickeln und gestalten. Dabei wollen wir mit Mitteln der bildenden und/oder darstellenden Kunst arbeiten. Die jeweiligen Spielarten sollen völlig offen bleiben: Phantasiekarten malen, ein neues Tabu oder auf einem selbst entworfenem Spielfeld ein ganz neues Spiel oder …… Am Ende wird etwas Gedrucktes veröffentlicht: ein Spiel oder ein Spielebuch…Begleitet wird der offene Prozess von einer Theaterpädagogin und einer Grafikdesignerin.

„Spielraum“ ist ein Projekt des solaris Förderzentrum für Jugend und Umwelt gGmbH Sachsen der Chemnitzer Kunstfabrik

Format: makro

Schwerpunkt: Bildende Kunst

Alter: 15 bis 18 Jahre

Jugendliche bauen unter Anleitung von Künstler*innen Outdoorgeräte die im öffentlichen Raum aufgestellt werden. Sie werden motiviert ihr Lebensumfeld in Herrenberg mitzugestalten. Die Workshops finden im offenen Bürgerhaus Klosterhof statt, da dies ein Ort ist, an dem sich insbesondere beteiligungsferne Jugendliche aufhalten. Phase 1: Partizipative Planungsphase incl. Schnupperworkshops. Phase 2: Holzwerkstätten und Bauworkshops. Phase 3: Installation im öffentlichen Raum mit Eröffnungsfeier.

„Mein – Dein – Unser Herrenberg“ ist ein Projekt des Stadtjugendring Herrenberg e.V.

 

Format: makro

Schwerpunkt: Bildende Kunst

Alter: 15 bis 18 Jahre

In einer gemeinsamen Ferienwoche, deren Arbeit in zwei wöchentlich statt findenden Werkstätten fortgesetzt wird, erschaffen die Kinder einen begehbaren Raum, in dem es klingt, leuchtet und sich bewegt. Dreieckige Module aus Holzlatten werden mit vielfältigen Materialien sowie Klangobjekten und Soundmodulen ausgestaltet und, durch Scharniere verbunden, zu Raumgebilden. Ein solcher „Drehwurm“ dient als Bühne für eine akustische Aufführung und wird an verschiedenen Orten zum Einsatz kommen.

„Drehwurm – Erfahrungsraum für alle Sinne“ ist ein Projekt des Kulturhauses Pusdorf in Bremen.

Format: makro

Schwerpunkt: Bildende Kunst

Alter: 6 bis 11 Jahre