Capoeira und Afro-Tänze sind Sportarten, die man „spielt“: Es geht nicht darum den:die Gegner:in zu besiegen, sonder mit einem:r Partner:in ein gemeinsames Spiel, einen Rhythmus zu finden. Beim diesen Tänze kommt es darauf an, sie stets neu auf seine Gegner:innen einzustellen. Dabei lernen die Teilnehmenden Respekt und Toleranz gegenüber anderen sowie Reaktionsvermögen, motorische Geschmeidigkeit und die Kultur der Ursprungsländer kennen. Hierzu gehören Capoeira Lektionen, musikalische Aktivitäten mit Gesang und diversen lnstrumenten, Anfertigung von Instrumenten in Teamarbeit, AfroTanz, Samba, Frevo und Maculele. Die Teilnehmenden erhalten Anstöße für ihre eigene Freizeitgestaltung und probieren die Elemente Tanz, Musik und Kampf in einer sinnvollen Kombination aus. Sie lernen das motorische Vokabular der Capoeira kennen. Dabei lernen sie originelle Bewegungsabläufe, die durch Rhythmus strukturiert werden können, sie setzen sich mit der Geschichte der Afro-Tänze auseinander – vom Weg aus der Unterdrückung hin zu einem der bekanntesten Elemente der brasilianischen Kultur .

„Capoeira Treffen“ ist ein Projekt der Turngemeinde in Berlin 1848 e. V.

Format: kompakt mit Ferienwerkstatt

Schwerpunkt: Darstellende Kunst und Musikperformance

Alter: 6 bis 18 Jahre

Gefördert durch Jugend ins Zentrum! vom Bundesverband Soziokultur in Rahmen von Kultur macht stark.Bündnisse für Bildung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung

 

„Found a big choir band“ ist als nachhaltiges Musik-Lernprojekt, in Form von kultureller Begegnung, -Bildung, Kurse, Projekttage und einem 4 tägigem Camp geplant. Wir bieten den TN ein regelmäßiges, außerschulisches Erlebnis, welches konsequent auf unserem vorangegangenen Projekt „Kids 4 Music“ aufbaut. Das Projekt soll Jugendliche dazu befähigen, die Musik als Individuum in einer großen Gruppe für sich selbst und für die Community zu entdecken.

Das „BIG BAND Project“ ist ein Projekt der SPI Stiftung.

Format: makro

Schwerpunkt: Musikperformance

Alter: 15 bis 18 Jahre

In SOLEDAD wird der Tanz zum Medium der Begegnung von Jugendlichen des Bremer Nordens und Sübends. Einmal wöchentlich und über 11 Monate hinweg besuchen sich die Teilnehmenden in Ihren Stadtteilen und ergründen gemeinsam mit zwei prof. Tänzer_innen das Thema „Einsamkeit“ tänzerisch und performativ. Ihr Entwicklungs- und Schaffensprozess ündet in eine gemeinsame professionelle Bühnenproduktion, die in Spielstätten beider Stadtteile aufgeführt wird.

„Soledad“ ist ein Tanzprojekt des steptext dance project e.V. in Bremen.

Format: makro

Schwerpunkt: Darstellende Kunst

Alter: 15 bis 18 Jahre

 

Jugendliche bauen unter Anleitung von Künstler*innen Outdoorgeräte die im öffentlichen Raum aufgestellt werden. Sie werden motiviert ihr Lebensumfeld in Herrenberg mitzugestalten. Die Workshops finden im offenen Bürgerhaus Klosterhof statt, da dies ein Ort ist, an dem sich insbesondere beteiligungsferne Jugendliche aufhalten. Phase 1: Partizipative Planungsphase incl. Schnupperworkshops. Phase 2: Holzwerkstätten und Bauworkshops. Phase 3: Installation im öffentlichen Raum mit Eröffnungsfeier.

„Mein – Dein – Unser Herrenberg“ ist ein Projekt des Stadtjugendring Herrenberg e.V.

 

Format: makro

Schwerpunkt: Bildende Kunst

Alter: 15 bis 18 Jahre

Mit dem Projekt wird Jugendlichen die Möglichkeit gegeben sich selbst und andere neu zu erleben. Sie setzten sich selbst in Kontext mit ihrer Umwelt und verarbeiten diese Eindrücke in einer theatralen und clownesquen form. Unter professioneller Anleitung entwickeln sie daraus eine Performance, die im Rahmen des international bekannten Formats „Int. Musik- und Straßentheater Festival Pforzheim“ zur Präsentation gebracht wird.

„laut und leise“ ist ein Projekt des Kulturhaus Osterfeld in Pforzheim.

 

Format: makro

Schwerpunkt: Bildende Kunst

Alter: 12 bis 14 Jahre

In diesem Folgeprojekt werden sich die jugendlichen Protagonisten diesmal mit dem Thema  „Erlebe deine Stimme“ auseinander setzen. sie werden hierzu Inhalte und Szenen entwickeln; diese mit den Stelmmitteln Theater, Musik, Tanz, Poetr<, Video und ggfs. Weitere gestalten und umsetzen und dann zu wei öffentlichen Ausführungen bringen. Die etwa 50 beteiligten Jugendlichen werden in allen Phasen von fachkundigen Personen begleitet und angeleitet.

„Erlebe deine Stimme!“ ist ein Projekt des Kulturzentrum Marstall am Schloss e.V.

 

Format: makro

Schwerpunkt: Darstellende Kunst

Alter: 15 bis 18 Jahre

Das Projekt richtet sich an 15-18jährige Schüler aus dem Stadtteil Hörde, die in den 2 Ateliers arbeiten und den Arbeitsalltag in kreativen Berufen kennenlernen . Im Fokus stehen zwei Kunstrichtungen , die auf den ersten Blick konträr als altmodisch versus modern scheinen. Durch einen Museumsbesuch sollen die Jugendlichen die Scheu vor diesen Einrichtungen verlieren. Die Vermittlung eines respektvollen Miteinanders steht ebenso im Fokus des Angebotes. Begleitende Elternarbeit ist unerlässlich.

 

„Farbspielräume II“ ist ein Projekt des Lebens.fit e.V.

 

Format: makro

Schwerpunkt: Bildende Kunst

Alter: 15 bis 18 Jahre

In dem Projekt geht es darum Kinder und Jugendliche in Märkisch Oberland kreative Grundlagenvermittlung näher zu bringen und ihre eigene Kreativität zu entfalten, Wir bieten dazu wöchentliche kreative Workshops i Bereich Hip/Hop, Gesang, Medien, Theater und Musik an.

Wir bringen zeitgemäße Kulturangebote ins ländliche Brandenburg direkt zu den Teilnehmern vor Ort.

 

„Die jungen Künstler in MOL“ ist ein Projekt der Kulturjurten Werbig e.V.

Format: makro

Schwerpunkt:Musikperformence

Alter: 12 bis 14 Jahre

Das Projekt „Kunstwerkstatt“ bringt Jugendliche in Kontakt mit zeitgenössischer Kunst. Grundlegende Idee ist, kulturelle Bildung als ideale Basis zu verstehen, auf der ein Dialog unterschiedlicher Kulturen und Künste stattfinden kann, weitgehend unabhängig von deutschen Sprachkenntnissen.
Nach einer ersten Projektphase in der artothek können die Jugendlichen inspiriert durch Kunstwerke und Künstler im Atelier der Akademie artig mit ausgeliehenen Kunstwerken arbeiten.

„Kunstwerkstatt“ ist ein Projekt der Stadt Köln, artothek – Raum für junge Kunst

 

Format: makro

Schwerpunkt: Bildende Kunst

Alter: 15 bis 18 Jahre